*~gedichte~*

Discussion in 'German' started by 0nomat0poeia, May 9, 2004.

  1. 0nomat0poeia

    0nomat0poeia Member

    indigo, indigoing, indigone

    this is my journey
    from out of a dream
    into
    the sweet unknown
    into
    the true blue world
    we all came out of stardust
    into
    this world of ours
    and so far
    everyone is mingling in between one
    existence or another
    so what are you searching for?
    you
    emerged from your home in the stars
    just to live a fatal lie
    between the worlds
    don't you see
    how
    daddy moon is crying bitterly
    'cause another star fell down
    to glow once again with grace
    just to
    die a nameless stone
    in the floods of lies and war



    so, und passend zu titel habe ich "indigo" als schriftfarbe gewählt.
     
  2. 0nomat0poeia

    0nomat0poeia Member

    wenigstens hab ichs versucht :rolleyes:
    bin computertechnisch noch immer unbegabt :confused:

    aber wengistens haben wir jetzt nen gedichtsthread :p
     
  3. 0nomat0poeia

    0nomat0poeia Member

    mann, da werde ich jetzt aber rot. :p :D
     
  4. Flowerian

    Flowerian Senior Member

    *reim, reim*

    I love my hair, oh I adore it
    I wear my hair like Jesus wore it

    ;)
     
  5. babayaga

    babayaga Member

    Heiden Röslein
    Sah ein Knab ein Röseein stehn
    Röslein auf der Heidenr so jung und morgeschön
    Lief er schnell, es nah zu sehen
    Sah's mit vielen Freuden
    Röslein,Röslein,Röslein rot
    Knabe sprach: ich breche dich
    Röslein auf der heiden
    Röslein sprach: ich steche dich
    DaB du ewig denkst an mich
    Und ich will's nicht leiden
    Röslein,Röslein,Röslein rot
    Röslein auf der Heiden
    Und der wilde Knabe brach's
    Röslein auf der Heiden
    Röslein wehrt sich und stach
    Half ihm doch kein Weh und Ach
    MuBt es eben leiden
    Röslein,Röslein,Röslein rot
    Röslein auf der Heiden
    Johann Wolfgang von Goethe

     
  6. Abheeru

    Abheeru Member

    Viele sterben an Lieblosigkeit --

    das ist der schlimmste Tod.

    weil man danach noch weiterlebt.
     
  7. Anjee

    Anjee Member

    Suche nicht, was Dir fehlt.
    Finde, was Du hast.
     
  8. weep

    weep Senior Member

    Das Fenster zur Seele, geöffnet doch zu.
    Das Fenster zur Seele, verschlossen wie du.
    Das Fenster zur Seele, läßt nichts hinein.
    Das Fenster zur Seele wird dein Beschützer sein.

    (28.10.1999)
     
  9. Flucht zurück


    Einen Moment eintauchen,
    abtauchen,
    untertauchen
    und aufwachen im Traume völlig frei
    ohne Schlaf.

    Meine Welt entdecken,
    verstehen,
    erleben
    kannst du nicht ohne zu fühlen, was ich fühle
    hier drin.

    Wissen, was ich meine, ohne zu hören und sehen,
    wo ich bin
    wenn ich dort bin
    und nicht hier.
     
  10. weep

    weep Senior Member

    Was für ein begnadeter Poet du doch bist...;) :)
     
  11. Heaven

    Heaven Senior Member

    hm... bin inspiriert jetzt auch mal ein bisschen was von meinen Gedichten zum Besten zu geben


    Tief wie der Ozean

    Dort zwischen den Ruinen der Vergangenheit
    Seh ich dich zwischen all den Trümmern schreiten.
    Es scheint, als ob dich Raum und Zeit
    immerdar voran geleiten.

    Einst gingen wir dort,
    Seite an Seite
    Gar herrlich glänzte Gold und Kristall
    Nun führen unsere Spuren
    in unendliche Weite,
    durch Staub der Zerstörung,
    Rauch und Schall.

    Und frägst du mich irgendwann
    Ob ich`s hab vergessen,
    während ich schlief.
    So werd ich antworten dann:
    Wie könnt ich vergessen,
    eine Liebe so tief,
    tief wie der Ozean.

    (Schnulz 9/2001)
     
  12. Heaven

    Heaven Senior Member

    Dich zu lieben
    ganz still
    und heimlich
    Dich zu verstecken
    in meinem Herzen.

    Mich zu belügen
    ganz still
    und heimlich
    als wärst du
    nicht da.

    Das hab ich all
    die Jahre gut
    beherrscht.
     
  13. Heaven

    Heaven Senior Member

    Sanft deine Schulter berühren
    und deinen Rücken.
    Dich umarmen,
    weil es dich friert.
    Möchte ich,
    nein wünsche ich
    anstelle hilfloser Gesten
    und
    unausgesprochener Gedanken.
     
  14. Heaven

    Heaven Senior Member

    (noch jugendfrei)

    Wenn ich an deinen Mund denke,
    wenn er mir etwas erzählt.
    Und an deine Zunge,
    die beim Sprechen manchmal
    deine Lippen berührt.
    Dann denke ich an deinen Körper,
    wie er sich stolz zur Musik bewegt.
    Und an die kleinen Ringe,
    die du beim Rauchen in die Luft zeichnest.
    Daran, wie du dein Bein beim Sitzen
    über das andere schlägst.
    An deinen Blick,
    wenn du ironisch bist.
    Und an deinen Mund
    Und an deine Zunge
    Und an deinen Körper
    Und an dein Bein.
    Und an deinen Blick
     
  15. *moon*

    *moon* Member

    ..ein sehr schönes gedicht,finde ich heaven :) .
     
  16. *moon*

    *moon* Member

    sables mouvants
    démons et merveilles​
    vents et marées​
    au loin déjà´la mer s´est retirée​
    et toi​
    comme une algue doucement caressée par le vent​
    dans les sables du lit tu remues en rêvant​
    démons et merveilles​
    au loin déjà´la mer s´est retirée​
    mais dans tes yeux entr´ouverts​
    deux petites vagues sont restées​
    démons et merveilles​
    vents et marées​
    dex petites vagues pour me noyer​
    (jaques prévert)​
     
  17. *moon*

    *moon* Member

    ehm naja,vielleicht der inhalt des gedichts nochmal auf deutsch*g*.


    treibsand
    dämonen und wunder​
    winde und wogen​
    längst hat das meer sich weit zurückgezogen​
    und du​
    einer alge gleich die der wind liebkost mit der hand​
    schmiegst träumend dich in dein bett aus sand​
    dämonen und wunder​
    winde und wogen​
    lämgst hat das meer sich zurückgezogen​
    doch in deinen halbgeschlossenen augen​
    seh ich noch immer zwei kleine wellen rollen​
    dämoenen und wunder​
    winde und wogen​
    zwei kleine wellen die mich ertränken wollen​

    (nachgedichtet von kurt kusenberg)​
     
  18. weep

    weep Senior Member

    Das ist süß :D
     
  19. Heaven

    Heaven Senior Member

    vielen dank für die blumen... die person der es gewidmet war kann nur leider nicht viel mit anfangen fürchte ich ;)
     
  20. Southernman

    Southernman Boarischer Rebell

    Erster Mai!
    alle Liebe der Welt in zeitloser Zahl!
    Sehnsucht!
    Erster Mai! Du immer wieder,
    anfangende Sehnsucht,
    mehr als man glaubt!
    Sehnsucht immer mehr,
    doch irgendwann endlich,
    fortschreitende Sehnsucht!
    Unendlich - und tief!
    Erwartungsvolle Sehnsucht,
    vielfältig, und doch einsam!
    Erster Mai, sieh nur!
    Welch beschauliches Glück!
    He, Erster Mai!
    Wer sonst kann mich retten?
     

Share This Page


  1. This site uses cookies to help personalise content, tailor your experience and to keep you logged in if you register.
    By continuing to use this site, you are consenting to our use of cookies.
    Dismiss Notice